Das tun wir bei:
Nudeln & Teigwaren

Nudeln und Teigwaren erhalten das PRO PLANET-Label, wenn beim Hartweizenanbau ökologische Aspekte beachtet werden und die Eier aus Betrieben stammen, welche die Haltungsbedingungen verbessert haben sowie auf gentechnisch veränderte Futtermittel verzichten.

Kurz und gut
  • Legehennen mit ungekürzten Schnäbeln und Förderung verbesserter Haltungsbedingungen mit wissenschaftlicher Begleitung 
  • Verzicht auf gentechnisch veränderte Futtermittel 
  • Hartweizen aus nachhaltigem Anbau in Deutschland 
  • Einhaltung der Anforderungen der REWE Group-Leitlinie für Tierwohl und der Leitlinie für Soja als Futtermittel 

Die landwirtschaftlichen Betriebe, von denen die Eier für unsere PRO PLANET-Nudeln und -Teigwaren stammen, müssen klare Vorgaben einhalten. So arbeitet die REWE Group mit der Hochschule Osnabrück zusammen und ermöglicht in den Betrieben Maßnahmen, um die Haltungsbedingungen für die Legehennen zu verbessern. Zum Beispiel kann auf das schmerzhafte Kürzen der Schnäbel der Legehennen verzichtet werden. Zudem dürfen die Betriebe kein gentechnisch verändertes Soja als Futtermittel verwenden.

Beim konventionellen Hartweizenanbau in Mittel- und Südeuropa werden häufig große Mengen Dünge- und Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Hartweizen, der in unseren PRO PLANET-Nudeln und -Teigwaren enthalten ist, stammt aus Betrieben aus Deutschland. 

Durch die Unterstützung des INL (Privates Institut für nachhaltige Landbewirtschaftung GmbH) in Halle wurden die relevanten ökologischen Indikatoren für den Hartweizenanbau definiert. Die Untersuchung aus dem Jahr 2014 zeigte, dass keine gravierenden ökologischen Hot Spots (also spezifische Probleme) vorliegen. Trotzdem haben wir mit den teilnehmenden Betrieben zum Beispiel den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gesenkt und die eingesetzte Energiemenge verringert.

Durch den Bezug von Hartweizen aus Deutschland trägt die REWE Group zudem dazu bei, dass die Fruchtfolgen der hiesigen Landwirtschaft artenreicher gestaltet und regionale Wirtschaftskreisläufe gefördert werden. 

1461 001, 1461 002, 1461001, 1461002 Erhältlich bei:
Pasta, Nudeln, Tortelloni, Cappelletti, Spätzle, Frischpasta, Teigwaren Erhältlich bei:
Erhältlich bei:
Erhältlich bei:
Erhältlich bei:
Erhältlich bei:
1/6
2017

Seit Januar 2017 dürfen die Eier für unsere PRO PLANET-Teigwaren nur noch von Legehennen stammen, deren Schnäbel nicht gekürzt wurden. Um die Situation der Legehennen grundsätzlich zu verbessern, arbeiten wir mit der Hochschule Osnabrück zusammen: Auf Seminaren erlernen Teilnehmer praktische Fähigkeiten, die ihnen dabei helfen, die Ursachen für Verhaltensstörungen bei den Hennen zu beheben.

PRO PLANET – Produktsuche

Entdecken Sie hier unsere PRO PLANET-Produkte – und erfahren Sie, was wir konkret für Mensch, Tier und Umwelt verbessern.