Ein Teepflücker geht mit seiner Ausrüstung durch ein grünes Teefeld.
Das tun wir für:
Teeartikel

Teeartikel erhalten das PRO PLANET-Label, wenn bei der Herstellung ökologische oder soziale Aspekte verbessert werden.

Kurz und gut
Piktogramm eines blauen Blattes mit weißen horizontalen Linien. An der unteren rechten Seite des Blattes ist eine Lupe mit hellblauem Griff und gelber Glashalterung zu sehen.
  • Zertifizierung der PRO PLANET-Teeprodukte mit UTZ/Rainforest Alliance, Fairtrade, EU-Bio oder Naturland 
  • Bereits seit Ende 2018: 100 % zertifizierte 
  • Rohware bei Schwarz-, Grün- und Rooibosteeartikeln bei allen Eigenmarkenprodukten von REWE und PENNY  
  • REWE Group-Ziel: bis Ende 2025 mindestens 30 % zertifizierte Rohware bei allen Kräuter- und Früchteteeartikeln 
  • Einhaltung der Anforderungen der REWE Group-Leitlinie für Teeerzeugnisse 

Der Anbau von Tee für die Herstellung von Teeartikeln wie Beutel-Tee oder Eistee erfolgt mehrheitlich in Monokulturen und häufig unter hohem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Zudem kommt es vor, dass Graslandschaften und Wälder den Teeplantagen weichen müssen. Das gefährdet die Artenvielfalt und die Trinkwasserversorgung der Menschen in den Anbaugebieten. Die Arbeiter:innen vor Ort sind zudem mit geringen Löhnen, unzureichendem Gesundheitsschutz und mangelnder Arbeitssicherheit konfrontiert. 

Damit unsere Teeartikel das PRO PLANET-Label erhalten können, müssen diese erhöhten ökologischen oder sozialen Anforderungen genügen. Dies wird durch die Verwendung von bekannten und wirksamen Nachhaltigkeits-Siegeln sichergestellt, wie zum Beispiel UTZ/Rainforest Alliance Certified, Fairtrade oder Naturland. Die Standards forcieren eine nachhaltige Landwirtschaft und unterstützen ökologische und soziale verantwortungsvolle Methoden im Anbau und bei der Ernte der Teepflanzen. So wird der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln geregelt. Für Farmer:innen, die mit den Pflanzenschutzmitteln arbeiten, sind geeignete Schutzausrüstungen vorgeschrieben.

Zudem sind Kombinationen vom EU-Bio Siegel mit einem Standard möglich, der auch explizite soziale Kriterien beinhaltet. So kann eine Kombination des EU-Bio-Siegels sowohl mit UTZ/Rainforest Alliance Certified oder Fairtrade zu einer PRO PLANET-Label-Fähigkeit führen.

Für Schwarz-, Grün- und Rooibosteeartikel gilt: 100 % der Rohware muss zertifiziert sein. Bei Kräuter- und Früchteteeartikeln müssen mindestens  30 % der Rohware zertifiziert sein, damit die Ware das PRO PLANET-Label erhalten kann. Hintergrund ist, dass insbesondere bei Mischartikeln nicht alle Inhaltsstoffe zertifiziert erhältlich sind. 

Neben den bisher genannten Anforderungen muss zudem die Leitlinie für Teeerzeugnisse der REWE Group erfüllt werden.

Erhältlich bei:
Schwarztee-Mischung Ceylon-Indien mit Rainforest Alliance-Siegel der Marke Mayfair
Erhältlich bei:
Pfirsich Eistee der Marke Mayfair
5110 001, 5110 002, 5112 001, 5112 002, Schwarztee, Grüner Tee, Rooibos, Kräutertee, Früchtetee, 5110001, 5110002, 5112001, 5112002 Erhältlich bei:
Grüner Tee mit Rainforest Alliance-Siegel der Marke Mayfair
Erhältlich bei:
Rooibos Tee mit Rainforest Alliance-Siegel der Marke Mayfair
1/4
100 %

Seit Ende 2018 sind sowohl bei REWE als auch bei PENNY die Eigenmarken mit Grün- und Rooibostee auf 100 % Rainforest Alliance-zertifizierte Rohware umgestellt. Zudem konnte die Umstellung des Segments Schwarztee von 50 % auf 100 % Rainforest Alliance-zertifizierte Rohware abgeschlossen werden. 

PRO PLANET – Produktsuche

Entdecken Sie hier unsere PRO PLANET-Produkte – und erfahren Sie, was wir konkret für Mensch, Tier und Umwelt verbessern.