Nahaufnahme einer Flamingoblume
Das tun wir beim:
Pflanzenanbau

Pflanzen erhalten unser PRO PLANET-Label, wenn beim Anbau ein Substrat mit mindestens 50 Prozent weniger Torf verwendet wird und Ressourcen geschont werden.

Kurz und gut
Piktogramm eines blauen Blattes mit weißen horizontalen Linien. An der unteren rechten Seite des Blattes ist eine Lupe mit hellblauem Griff und gelber Glashalterung zu sehen.
  • Ressourcenschonende Aufzucht in einem torfreduzierten Substrat
  • Verzicht auf besonders bienengefährdende Wirkstoffe bei der Aufzucht 
  • GLOBALG.A.P.- oder MPS-Zertifizierung der Erzeuger – für eine gute Praxis in der landwirtschaftlichen Produktion

Bei der Aufzucht von Pflanzen in Deutschland wird oft Torf verwendet – doch beim Torfabbau werden wertvolle Feuchtgebiete zerstört. Außerdem wird beim Trockenlegen von Mooren sehr viel klimaschädigendes CO2 freigesetzt.

Die Betriebe, in denen die Pflanzen mit dem PRO PLANET-Label aufgezogen werden, verwenden hingegen ein Substrat, das maximal 50 Prozent Torf enthält. Aktuell bei toom unter anderem erhältliche torfreduzierte/torffreie Pflanzen sind:

  • Anthurien (Flamingoblumen)

  • Alpenveilchen

  • Hortensien

  • Köcherblümchen

  • Usambaraveilchen

  • Winterharte Knospenheide (Calluna)

  • Kissenastern

  • Chrysanthemen

Als Torfersatz kommen ausschließlich Nebenprodukte aus der Industrie zum Einsatz: z. B. feinkörnige Rinde aus der Holzindustrie oder auch Kokosfasern. Beide stammen ausschließlich aus nicht geschützten Gebieten und werden kontrolliert, so dass das gesamte Substrat das niederländische RHP-Gütezeichen trägt. Die Aufbereitung der einzelnen Bestandteile findet ausschließlich in Europa statt.

Die Erzeuger der torfreduzierten Pflanzen sind zudem nach GLOBALG.A.P. oder nach dem niederländischen Umweltprogramm MPS zertifiziert und verpflichten sich, neben dem Torfverzicht, unter anderem den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln einzuschränken sowie Umwelt- und Arbeitsschutzmaßnahmen einzuhalten.

Die Gärtnereien sind darüber hinaus nach dem Zusatzmodul GRASP oder MPS SQ geprüft, die die Einhaltung von Sozialstandards und den Umgang mit Mitarbeiter:innen regeln.

1823 001, 1823 004, 1823001, 1823004, Anthurie, Flamingoblumen, Alpenveilchen, Hortensien, Köcherblümchen Erhältlich bei:
Rote Flamingoblume
Erhältlich bei:
Rosa Alpenveilchen
Erhältlich bei:
Rosa Hortensien
Erhältlich bei:
Lila und weiße Köcherblümchen
Erhältlich bei:
Dunkellila Usambaraveilchen
Erhältlich bei:
Rosa winterharte Knospenheide
Erhältlich bei:
Lila Kissenastern
Erhältlich bei:
Weiße Chrysanthemen
1/8
0 %

Die Flamingoblumen werden komplett torffrei kultiviert.

PRO PLANET – Produktsuche

Entdecken Sie hier unsere PRO PLANET-Produkte – und erfahren Sie, was wir konkret für Mensch, Tier und Umwelt verbessern.